StartseiteInformationArbeitsfelderServiceSoforthilfeKontakt
 Persönlich / Individuell Allgemein / Generell Kurios / Unterhaltsam Downloads Kooperationen und Links Aktuelles
Beantragung eines Mahnbescheid

Sie möchten einen Mahnbescheid beantragen, z. B. um die Verjährung Ihrer Forderung zu verhindern?

Wenn Ihr Wohnsitz in Bayern liegt, dann ist dafür das Amtsgericht Coburg - Zentrales Mahngericht ausschließlich zuständig. Abweichend von der "normalen" Zuständigkeit ist hier tatsächlich der Wohnsitz des Antragstellers (des Gläubigers) relevant.

Möchten Sie, dass ich die Beantragung des Mahnbescheides für Sie vornehme? Sehr gerne. Dazu benötige ich von Ihnen folgende Unterlagen:

1. Antragsteller
Notwendige Angaben sind hier Name, Vorname, vollständige Anschrift (kein Postfach) des / der Antragsteller. Wenn Antragsteller eine juristische Person, Firma etc. ist, geben Sie bitte auch die Anschrift des gesetzlichen Vertreters der Firma (z. B. Geschäftsführer) an.

2. Antragsgegner
Benötigt werden Name, Vorname sowie ladungsfähige Anschrift (kein Postfach) des Antragsgegners. Wollen Sie den Mahnbescheid gegen mehrere Personen beantragen, geben Sie bitte an, ob die Antragsgegner Gesamtschuldner sind.
Wenn Antragsgegner eine juristische Person, Firma etc. ist, geben Sie bitte auch die Anschrift des gesetzlichen Vertreters der Firma (z. B. Geschäftsführer) an

3. Anspruch
Bitte bezeichnen oder beschreiben Sie den Grund Ihres Anspruches (z. B. Kaufvertrag, Werkvertrag etc.)
Sollten Sie den Anspruch aus abgetretenem Recht (nach Forderungsübergang) geltend machen wollen, so bitte ich zudem um Angabe des ursprünglichen Gläubigers sowie den Zeitpunkt des Forderungsübergangs.
Sollte der Anspruch von einer Gegenleistung Ihrerseits abhängig sein, so bitte ich um Bestätigung, dass diese Gegenleistung bereits erbracht ist.

4. Laufende Zinsen
Bitte geben Sie den Zinssatz, den zu verzinsenden Betrag sowie die Daten der Verzinsung an.

5. Andere Nebenforderungen
Wollen Sie mit dem Mahnbescheid auch Nebenforderungen wie Mahnkosten, Auskunftskosten, Bankrücklastkosten etc. einfordern, so geben Sie diese bitte mit Grund und Höhe an.

6. Zuständiges Gericht für das streitige Verfahren
Wissen Sie bereits, welches Gericht für die Durchführung des etwaigen streitigen Verfahrens (im Falle des Widerspruches des Antragsgegners) zuständig ist, so geben Sie dieses bitte an. Ist Ihnen dieses nicht bekannt, so werde ich es für Sie herausfinden.

7. Vorsteuerabzugsberechtigung
Bitte geben Sie schließlich noch an, ob Sie vorsteuerabzugsberechtigt sind.


HINWEIS:
Sollten Sie meine Beauftragung wünschen, so laden Sie sich bitte die aussergerichtliche Vollmacht herunter, unterzeichnen Sie und schicken Sie mir diese (gerne vorab per Fax) zu. Sofort nach Erhalt Ihrer Nachricht werde ich mich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Bitte beachten Sie, dass allein durch die Mitteilung der Daten an mich kein Mandatsverhältnis zustande kommt, sondern erst durch meine Bestätigung an Sie. Bitte beachten Sie zudem, dass die Verjährungsunterbrechung erst mit Zustellung des Mahnbescheides an den Antragsgegner eintritt.


Impressum Haftungsauschluss Datenschutz